16. Schneeskulplturen-Wettbewerb – Die Blöcke werden gebaut (1.Info)

Medieninformation 25. Januar 2012

Diese Diashow benötigt JavaScript.


16. Schneeskulpturen-Wettbewerb im Erzgebirge
„Im Land vor unserer Zeit“

Es ist soweit – die Schneeblöcke werden gebaut!

Neuhermsdorf/Erzgebirge, 25.01.2012

„Jetzt ist es sicher – die Schneeblöcke werden gebaut.“ Endlich ist es soweit, der Winter hat uns fest in der Hand und auch die winterlichen Temperaturen werden für die kommende Woche prognostiziert.

In einer Bauphase von 2 Tagen, beginnend ab 26.01.2012, werden das Fuhrunternehmen Frank Weichelt und sein Bruder Jürgen Weichelt mit ihrem Bautrupp damit beschäftigt sein, Schneeladungen mit LKW´s zusammenzutragen und in 2,50 m große Bauverschalungen zu pressen. Es entstehen insgesamt 9 Schneeblöcke, wobei pro Block ca. 4 – 5 Tonnen Schnee benötigt werden.

9 Künstler und Ihre Helfer stehen in den Starlöchern, um ab dem 29.01.2012 innerhalb von nur 5 Tagen mit Schaufel, Spaten, Leiter und Muskelkraft wunderschöne Kunstwerke aus den Blöcken entstehen zu lassen.

Natürlich kann man den Künstlern auch bei der Arbeit über die Schulter schauen. Dazu ist das Ausstellungsgelände während der Bauphase täglich ab 10.00 Uhr geöffnet. Am Donnerstagnachmittag erfolgt dann die Prämierung des besten Kunstwerkes. Die Auswahl nimmt eine eigens einberufene Jury vor. Auch die Meinung des Publikums ist gefragt und fließt mit in die Endauswertung. Außerdem winken für die ersten 3 Platzierten des Skulpturen-Wettbewerbes Geldprämien in Höhe von insgesamt 1.000,00 €.

Für Unterhaltung und das leibliche Wohl wird direkt auf dem Schneeskulpturen-Gelände gesorgt.

Nach der Prämierung sind die Kunstwerke im Hotelgarten noch bis zur Schneeschmelze zu bewundern.

Der deutschlandweit einmalige Wettbewerb lockte in den vergangenen Jahren über 20.000 Besucher an und nun hoffen die Veranstalter auf ein Einsehen von Väterchen Frost und weiterhin winterliche Temperaturen!

FAKTEN ZUR VERANSTALTUNG

Termin:    29.01.2012 – 02.02.2012
Bau der Schneeskulpturen

02.02.2012, 14.30 Uhr    Siegerehrung
In diesem Jahr am Donnerstag!
ab 02.02.2012 bis zur Schneeschmelze
Ausstellung
Veranstaltungsort:    Landhotel Altes Zollhaus
Altenberger Straße 7
01776 Neuhermsdorf/Erzgebirge
Pressekontakt:
Elke Fromm
Tel. 035057/54-0 Fax: 035057/54-240
info@hotel-zollhaus.com
http://www.hotel-zollhaus.com

Motto:   „Im Land vor unserer Zeit“

Eintritt:    2,00 € pro Erwachsener/1,00 € pro Kind

Besuchen Sie auch die Homepage von unserem Partnerhotel auf Sizilien:

http://www.hotel-kalura.com

Aus diesem Sand werden die Sklupturen gefertigt

1. Sandskulpturen-Wettbewerb 2011

Landhotel Altes Zollhaus, Altenberger Str. 7, 01776 Hermsdorf/Erzgebirge

Komplette Ausschreibung zum Runterladen:
http://bit.ly/dQ2L8v

„Die Wüste lebt“
1. Sandskulpturen-Wettbewerb 2011

Sehr geehrter/e Herr/Frau

seit 1996 findet unser internationaler Schneeskulpturen-Wettbewerb statt, der weit über die Region hinaus bekannt ist und jährlich weit über 20.000 Besucher anlockte.

Auf diesen Erfolg aufbauend, möchten wir erstmalig im Jahr 2011 einen Sandskulpturen-Wettbewerb veranstalten.

Deshalb heißt es zum ersten Mal ran an die Sandblöcke im Landhotel Altes Zollhaus und aus vielen Sandkörnchen entsteht Kunst.

Mit dem Motto „Die Wüste lebt“ möchten wir den Erwachsenen wie auch den Kindern die vielfältigsten Kreationen einer Phantasiewelt aus Sand bieten. Dabei sind auch dem Ideenreichtum der Künstler keine Grenzen gesetzt.

Lassen Sie Ihren Gedanken freien Lauf und erschaffen Sie eine faszinierende Sandwelt.

In der Woche vom 09.05. – 13.05.2011 werden 5 ausgewählte Künstler ans Werk gehen.

Wir würden uns freuen, wenn auch Sie dabei sind und uns Ihre Idee in Form einer Skizze zukommen lassen. Die Bewerbungsunterlagen haben wir diesem Schreiben als Anlage beigefügt.

Bei Fragen erreichen Sie uns unter der (035057) 54-0 und natürlich auch per Email unter info@hotel-zollhaus.com.

Mit freundlichen Grüßen

Landhotel Altes Zollhaus
Elke Fromm

 
Landhotel Altes Zollhaus, Altenberger Str. 7, 01776 Hermsdorf/Erzgebirge
 
oder per Fax an (035057) 54 -240

Anmeldung zum 1. Sandskulpturen-Wettbewerb

vom 09.05. bis 13.05.2011
im Landhotel Altes Zollhaus, 01776 Neuhermsdorf

Name, Vorname 
Adresse: 
Telefon  Telefax 

Name, Vorname 
Adresse: 
Telefon  Telefax 

· Ich erkläre hiermit, dass ich die Wettbewerbsbedingungen gelesen habe und einhalten werde. Mir ist bekannt, dass ich vom Wettbewerb ausgeschlossen werden kann, wenn ich gegen diese Regeln verstoße.
· Skizzen und Erläuterungen zu der von mir ausgewählten Skulptur werde ich vor Wettbewerbsbeginn bis spätestens 02.04.2011 einreichen.
· Vor Wettbewerbsbeginn werde ich meinen Lebenslauf zur Verfügung stellen.
· Ich erkläre mich damit einverstanden, dass jegliche Fotos von meiner Skulptur sowie Angaben zu meiner Person kostenlos für den Zweck von Veröffentlichungen in den Medien genutzt werden können.

Bisherige Wettbewerbe und Preise:

Ort, Datum, Unterschrift

Anlage: Skizze der Skulptur
 

Die Wüste lebt

Thema: Die Wüste lebt

Anmeldung zum 1. Sandskulpturen-Wettbewerb

vom 09.05. bis 13.05.2011
im Landhotel Altes Zollhaus, 01776 Neuhermsdorf

Wettbewerbsbedingungen zum 1. Sandskulpturen-Wettbewerb

vom 09.05. bis 13.05.2011
im Landhotel Altes Zollhaus, 01776 Neuhermsdorf

1. Organisation/Veranstalter
Der Wettbewerb wird organisiert vom Landhotel Altes Zollhaus in der Zeit vom 09.05.2011 bis 13.05.2011 in 01776 Hermsdorf/Erzgebirge auf dem Gelände des Hotels. Die Unterkunfts-möglichkeit im Hotel wird für die Dauer des Wettbewerbes zur Verfügung gestellt.

2. Einschreibung/Kosten/Versicherung
Die Einschreibung und Teilnahme am Wettbewerb ist kostenfrei, jedoch muss jeder Teilnehmer auf seine Kosten unfallversichert sein.

3. Thema
Da es sich um einen Künstlerwettbewerb handelt, ist die freie Auslegung des festgelegten Mottos gegeben.

4. Einzelarbeit
Es ist nur 1 Künstler für je 1 Skulptur zugelassen.

5. Mindestalter der Teilnehmer
Das Mindestalter für eine Teilnahme beträgt 18 Jahre.

6. Platzierung auf dem Gelände
Das zur Verfügung stehende Gelände wird vom Veranstalter eingeteilt. Die Blockzuteilung erfolgt durch die Ziehung von Blocklosen. Änderungen der Platzierung sind nur dann möglich, wenn dies projektbedingt erforderlich ist.

7. Sandblöcke
Jedem Teilnehmer wird eine klassische Sandpyramide mit einer Kantenlänge und Höhe von 3,00 m zur Verfügung gestellt. Das Material sollte optimal ausgenutzt werden. Die Sandskulptur sollte allseitig gestaltet sein.

8. Material
Die Sandskulptur soll ausschließlich aus Sand hergestellt werden. Die Zuhilfenahme von anderen Materialien ist ausdrücklich untersagt.

9. Werkzeuge
Für jede Skulptur werden Schaufel, Eimer und Wassersprüher zur Verfügung gestellt. Weitere Werkzeuge sind von den Teilnehmern mitzubringen. Die Benutzung von Maschinen ist ausdrücklich ausgeschlossen.

10. Wetterbedingungen
Der Wettbewerb findet bei jeder Wetterlage statt, sofern der Sandblock eine Bearbeitung zulässt.

11. Unterkunft
Die Unterkunft der Teilnehmer erfolgt kostenlos im Einzelzimmer für die Zeit vom 08.05. – 13.05.2011. Weitere Begleitpersonen der Teilnehmer tragen die Übernachtung und Verpflegung selbst. Den Teilnehmern stehen kostenloses Frühstück, ein warmes Mittagessen und ein Abendessen mit je einem Getränk zur Verfügung.

12. Jury
Die Jury besteht aus sachkundigen Personen. Bei der Beurteilung der Skulpturen werden die eingereichten Skizzen oder Modelle zugrunde gelegt. Die Bewertung erfolgt am Freitag, den 13.05.2011 gegen 12.00 Uhr.

13. Preisverleihung
Die Entscheidung der Jury wird am Freitag, den 13.05.2011 bis 14.00 Uhr bekannt gegeben. Anschließend findet 14.30 Uhr die Preisverleihung statt.

14. Urkunden und Preise
Jeder Teilnehmer erhält eine Urkunde über die Teilnahme am Wettbewerb.

Als Preise erhalten die Künstler:
€ 500,00 1. Preis
€ 300,00 2. Preis
€ 200,00 3. Preis

sowie 1 Woche Hotelaufenthalt incl. Halbpension im Landhotel Altes Zollhaus
(www.hotel-zollhaus.com oder Hotel Kalura auf Sizilien www.hotel-kalura.com (ohne Flug).

15. Urheberrechte
Der Veranstalter hat das Recht, Fotos und sonstige Dokumentationen der Veranstaltung zu veröffentlichen, ohne dass die Teilnehmer daraus Ansprüche irgendwelcher Art herleiten könnten.

16. Einschreibung
Die Einschreibung der Teilnehmer erfolgt auf dem dafür vorgesehenen Formular unter Zugrundelegung der Wettbewerbsbedingungen.

17. Teilnehmerauswahl
Der Wettbewerb ist auf 5 Skulpturen begrenzt, sollten mehr Meldungen vorliegen, so hat der Veranstalter das Auswahlrecht.

18. Im Vorfeld wird die Erstellung der Sandpyramiden durch Herrn Uwe Bürkle betreut und abgesichert.