Wasserlball auf Sizilien – KSV-Trainingslager 2014

KSV-Trainingslager 2014

Zum 18. Mal trafen sich die Kevelaerer Wasserballer mit ihren Sportsfreunden  aus DSC_0123Palermo in der  Kalura-Bucht, Cefalu, auf Sizilien. Vor dem  Beginn des ersten Spieles am Sonntag, 7.9.14, gab es erst einmal eine Gedenkminute für Paul Pua, verstorben Ostern 2014. Paul Pua war als langjähriger Trainingslagerteilnehmer auch den Sizilianern in guter Erinnerung. Das anschließende Spiel verlief erst einmal ganz im Sinne des KSV. Die Kevelaerer Masters harmonierten gut mit den jüngeren Spielern der ersten Mannschaft. Bis zum dritten Viertel konnten sich die Marienstädter ein komfortables 8 : 5 erarbeiten.  Am Ende des 4. Viertels stand`s dann allerdings  8:8  unentschieden. Dies war sicherlich ganz im Sinne von Paul Pua, der stets um Ausgleich bemüht war.

Es wurden dann noch Spiele für  Mittwoch, 10.9., Freitag, 12.9., und  Samstag, 13.9., verabredet. Das Mittwoch-Spiel endete mit  9:9, das am Freitag wieder  mit 8:8 und das letzte am Samstag  dann mit 5:5. Das letzte Spiel hätte Palermo mit 5:4 für sich entscheiden können, aber ein unglückliches Selbsttor verhinderte den Sieg. 2014 wird wahrscheinlich als das „Jahr der Remis“  in die Geschichte des  Kalura-Wasserballs eingehen.

DSC_0193Auch das gesellige Beisammensein mit den Palermitanern im Anschluss an die Spiele kam nicht zu kurz. Schließlich galt es, nach 18 Jahren gemeinsamen Wasserball die Volljährigkeit  zu feiern. Da lag dann auch der Gedanke nahe, das 2016  anstehende Jubiläum mit einem kleinen Turnier im Spielfeld vor dem Kalura-Hotel zu begehen.

Die Freundschaftsspiele vor dem Kalura-Felsen scheinen für die Wasserballer aus Palermo und aus Kevelaer einen hohen Stellenwert zu besitzen. Alle lieben es dort zu spielen. So war es über 18 Jahre hinweg  kein Problem, immer wieder neue junge und auch alte Wasserballer, Masters, für die Teams zu rekrutieren und so in der 37.Kalenderwoche ein schwimmsportliches Event der besonderen Art zu etablieren.

DSC_0185Außer den 4 Spielen wurde jeden Morgen, Start um 7°° Uhr,  eine lange Schwimmstrecke und ein anschließendes Ball -Training absolviert, denn für die Kevelaerer ist das Trainingslager immer auch Saisonvorbereitung. Aber  neben dem Sport darf Kulturelles und Kulinarisches nicht zu kurz kommen.

Daher gab`s Besuche  in Palermo und Cefalu, die Besichtigung einer archäologischen Ausgrabungsstätte (Alesa Arconnidea) und eine Vulkanbesteigung (Vulcano). Dass die Männer bei Kräften blieben, dafür sorgte der Chefkoch des Kalura-Hotels, wobei die Zubereitung ebenfalls ein sizilianisches Highlight war.

Winne Stelzer

KSV-Schwimm- u. Wasserballabt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s