Ocean’s Seven – Chistof Wandratsch will die 7 härtesten Schwimmdistanzen der Welt knacken

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Der unermüdliche Christof Wandratsch hat ein neues Projekt in Angriff genommen. Er ist dabei der erste Mensch zu sein, der die Ocean’s Seven erfolgreich durchschwommen ist.

Mit knappen 4 Lebensjahren hat Christof Wandratsch das Element Wasser für sich entdeckt. Seit diesem Zeitpunkt ist das Schwimmbecken quasi seine 2 Heimat. Unzählige Erfolge im Becken aber vor allem in offenen Gewässern als Langstreckenschwimmer stehen in Christofs Resümee. Mit 44 Jahren ist der Lehrer noch immer nicht müde. Vor wenigen Tagen hat er sein neuestes Projekt gestartet – die Ocean’s Seven.

Die Ocean’s Seven ist das schwimmerische Pendant zu den Seven Summits (die sieben höchsten Berge des jeweiligen Kontinents). Christof möchte der erste Mensch sein, der die Ocean’s Seven durchquert hat. Das sind 7 Kanäle, die alle ihre Tücken haben. Dazu gehören: der Irish Channel (zwischen England und Irland, 35km), die Cook Strait (zwischen der Nord- und Südinsel Neuseelands, 23km), der Molokai Channel (zwischen den Hawaiianischen Inseln Molokai und Oahu, 42km), der English Channel (zwischen Frankfreich und England, 34km), der Catalina Channel (zwischen Los Angeles und der Santa Catalina Insel, 34km), die Tsugaru Strait (zwischen Honshu und Hokkaido im nördlichen Japan, 19,5km) und die Strait of Gibraltar (zwischen Spanien und Marokko, 14,3km). 2 der sieben hat Christof schon bewältigt – den Englischen (Ärmel-)Kanal im Jahr 2005 mit einer neuen Rekordzeit und die Straße von Gibraltar.

Zu Zeit ist Christof auf Hawaii und möchte in kurzer Zeit eine weitere Durchquerung auf der Liste streichen können, die mehr als 40 km lange Strecke des Molokai Channel. Nach ein paar Tagen der Akklimatisation in Honolulu auf Oahu ist Christof mit dem Schiff nach Molokai gefahren. Das was quasi die Streckenbesichtigung, denn in den nächsten Tagen wird er dieselbe Strecke zurück schwimmen. Der Plan ist, um 3 Uhr morgens bei Dunkelheit zu starten. Bis zum Nachmittag muss Christof Oahu erreicht haben, um den kürzesten Weg schwimmen zu können. Wird es später, ändert sich die Strömung und er muss einen Umweg in Kauf nehmen. Christof dazu: „Die Strecke ist lange genug, sodass eine Verlängerung nicht unbedingt sein muss. Ich freue mich aber sehr auf die Durchquerung. Die Wassertemperaturen sind im Vergleich zu anderen Gefilden perfekt. Das einzige, was mir ein wenig Sorgen macht, sind die Aussagen der Guides über einen Streckenteil. Dort soll es vermehrt Haie geben. Aber ich vertraue meiner lokalen Supportcrew, die mich nach Oahu führen wird.“

http://www.abudhabitriathlonteam.com Bericht von der Webseite des Abu Dhabi Team

Blogger: Gerrit Curcio Hotel Kalura http://www.hotel-kalura.com

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s