1. Sandskulpturen-Wettbewerb im Erzgebirge (5. Info)

Medieninformation 14.05.2011

Diese Diashow benötigt JavaScript.

http://youtu.be/TAhDCpURtuE  MDR Trailer

1. Sandskulpturen-Wettbewerb im Erzgebirge
„Die Wüste lebt“

Nachdem am letzten Samstag der Sieger vom 1. Sandskulpturen-Wettbewerb gekürt worden ist, kann der Skulpturenpark jetzt täglich ab 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr in der Woche und bis 18.00 Uhr am Wochenende besucht werden.

Um die Skulpturen vor Witterungseinflüssen zu schützen, wurden sie eigens hierfür in einem gigantischen Zelt, dass das besondere Wüstenflair unterstreicht, erbaut. So haben auch die Besucher den ganzen Sommer über die Möglichkeit, die Skulpturen bei jedem Wetter zu besichtigen. Neben Kunst lockt das Landhotel Altes Zollhaus die Besucher auch mit kulinarischen Spezialitäten in unserem Mittelalter-Restaurant. Die Mägde und Knechte erwarten sie in mittelalterlichen Kostümen zu Speis und Trank!

Für den kleinen Hunger steht am Wochenende ein Verkaufsstand auf den Sandskulpturen-Gelände mit Würstchen, Fischbrötchen und Maibowle für die Besucher bereit.

Landhotel Altes Zollhaus
Altenberger Straße 7, 01776 Hermsdorf
Tel: 035057-54-0 Fax: 035057-54-240
Email: info@hotel-zollhaus.com
Internet: www.hotel-zollhaus.com

Jetzt ist es amtlich – der Sieger steht fest!

Neuhermsdorf/Erzgebirge, 14.05.2011 Zum ersten Mal hieß es: Ran an die Sandblöcke im Landhotel Altes Zollhaus! Es ist vollbracht – 200 Tonnen speziellen lehmhaltigen Sandes wurden verbaut und entstanden sind unter dem Motto „Die Wüste lebt“ die vielfältigsten Kreationen einer Phantasiewelt aus Sand.

Rückblick: Die Schneeskulpturen-Künstler haben sich in den letzten vergangenen 5 Tagen unermüdlich der neuen Herausforderung gestellt und voller Elan an der Umsetzung ihrer Ideen gearbeitet. Hierfür standen ihnen nur ihre Muskelkraft und ihre Werkzeuge, wie Eimer, Spachteln, Maurerkellen, Palettmessern und Wassersprüher zur Verfügung. Während der Bauphase konnten die Besucher den Künstlern über die Schulter schauen. Entstanden sind wunderschöne 3 m große Sandskulpturen, die die Ideenvielfalt und künstlerische Begabung der Erbauer widerspiegeln. Damit die Sandskulpturen die Besucher den Sommer weiter erfreuen, wurden Sie in einem gigantischen Zelt, dass das besondere Wüstenflair unterstreicht, erbaut.

Neben Kunst lockt das Landhotel Altes Zollhaus die Besucher auch mit kulinarischen Spezialitäten in unserem Mittelalter-Restaurant. Die Mägde und Knechte erwarten sie in mittelalterlichen Kostümen zu Speis und Tank!Für den kleinen Hunger steht ein Verkaufsstand auf den Sandskulpturen-Gelände mit Würstchen, Fischbrötchen und Maibowle für die Besucher bereit.è Platzierung:
Künstler Name der Skulptur
Block 4   Platz 1 – Zamir Yushaev    Wüstentraum
Block 3   Platz 2 – Bärbel Niesner   Weggefährten
Block 2   Platz 3 – Ralph Siebenborn    Gecko
Für In der Jury waren vertreten:
Günter Weichelt Schmiedeberg – Bildhauer
Bernd Hübler Lauenstein – Holzschnitzer
Hans-Peter Zönnchen Hermsdorf – Bürgermeister
Auch die Meinung des Publikums war gefragt und ist in die Gesamtauswertung mit eingeflossen.

Preise:
1. Preis: 500,00 €
2. Preis: 300,00 €
3. Preis: 200,00 €
Erstmals wurden die Plätze 4 und 5 ebenfalls mit einem Geldpreis von je 100,00 € honoriert. Dies ist ein Bonus der Anerkennung und Wertschätzung für die geleistete Arbeit aller Künstler.

Advertisements

2 Gedanken zu “1. Sandskulpturen-Wettbewerb im Erzgebirge (5. Info)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s