1. Sandskulpturen-Wettbewerb im Erzgebirge (2. Info)

Die Göttin der Wüste im Landhotel Altes Zollhaus

Uwe Bürkle ist stolz auf seine Göttin der Wüste. 3 Tage hat er daran gebaut.

Direkt im Eingang des Landhotels steht die Skulpture
Ein spezieller Sand!
Baufase
Der Sand wird in eine Schalung gepresst und dann geht es auch schon los.
Die Göttin der Wüste
Uwe Bürkle im Bau seiner Göttin der Wüste
Fertig ist das Meisterwerk
Uwe Bürkle baute im Zollhaus das erste Exemplar
Und fertig, nach fast 3 Tagen Bauzeit.
Die Göttin der Wüste

2. Medieninformation 28. April 2011

1. Sandskulpturen-Wettbewerb im Erzgebirge
 „Die Wüste lebt“

200 Tonnen Sand erwarten die Künstler!!

Neuhermsdorf/Erzgebirge, 28.04.2011 Als neues Event veranstaltet das Landhotel Altes Zollhaus in der Woche vom 09.05.-14.05.2011, auf den Erfolgen des jährlich stattfindenden Schneeskulpturen-Wettbewerbes aufbauend, erstmalig einen Sandskulpturen-Wettbewerb. Während dieser im Erzgebirge einmaligen Veranstaltung schaffen 5  Künstler, die bereits mehrmals am Schneeskulpturen-Wettbewerb teilgenommen haben, sandige Kunstwerke in nur 5 Tagen Bauzeit. Um kulpturen mit einer Kantenlänge von 3,00 m entstehen zu lassen, wurden insgesamt 200 Tonnen von einem speziell verdichteten lehmhaltigen Sand aus einer Sandgrube angeliefert. In eigens hierfür hergestellten Verschalungen, die stufenförmig, ähnlich einer Pyramide aufgebaut sind, werden die Sandmassen Schicht für Schicht mit einer Baggerschaufel gepresst. Die Befüllung der Verschalungen beginnt ab 02.05.2011, so dass die Künstler pünktlich am 09.05.2011 mit dem Bau der Sandskulpturen beginnen können. Das Besondere am Sandskulpturen-Wettbewerb ist die Bauweise. Die Künstler beginnen ihr Werk stufenweise von oben nach unten. Damit der Sand eine entsprechende Festigkeit erhält und die Skulpturen modelliert werden können, wird  mit 5-Liter prühflaschen Wasser beigemischt.

Als kleinen Vorgeschmack für den Wettbewerb hat Herr Uwe Bürkle, der auch als technischer Leiter den Sandskulpturen-Wettbewerb betreut, in einer Bauzeit von 3 Tagen eine 1,50 m große Skulptur „Göttin der Wüste“ im Foyer des Hotels erschaffen. Diese Skulptur kann von den Besuchern täglich besichtigt werden, um sich vor Ort ein Bild von dem zu erwartenden Wettbewerb zu machen. Lassen Sie sich überraschen!

Insgesamt also ein abwechslungsreiches Vergnügen für die ganze Familie, zu dem sich ein Tagesausflug auf alle Fälle lohnt!
          
FAKTEN ZUR VERANSTALTUNG
Termin: 09.05.2011 – 14.05.2011 Bau der Sandskulpturen
 14.05.2011, 13.30 Uhr Siegerehrung
 ab 14.05.2011 Ausstellung
Veranstaltungsort: Landhotel Altes ZollhausAltenberger Straße 701776

Neuhermsdorf/Erzgebirge 
PRESSEKONTAKT:  Elke Fromm Organisatorin              
Tel. 035057-540/Fax: 035057-54240

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s